Informationen zur Impfung: Illustration mit Spritze & Impfstoff

15.07.2021 (Artikel wird regelmäßig anhand der aktuellen Situation überarbeitet). Mit der Aufhebung der Priorisierung bestimmter Gruppen für Impftermine seit 7. Juni ist eine Corona-Schutzimpfung für alle über 16-jährigen möglich, unabhängig bspw. von Berufsgruppe oder Vorerkrankung. Damit rückt die Impfung gegen das Corona-Virus auch für Studierende mehr in den Fokus der Aufmerksamkeit, bleibt sie doch der wirksamste Schutz gegen eine Erkrankung mit COVID-19 und vor einer weiteren Ausbreitung der Krankheit. Die Impfung ist neben der Einhaltung der AHA-Verhaltensregeln eine wichtige Säule auf dem Weg zur schrittweisen Rückkehr zum Regelbetrieb im Studium. Allerdings kann die Verfügbarkeit der Impfstoffe aus verschiedenen Gründen schwanken. Aktuell sind jedoch sowohl bei den Hausärzt:innen als auch in den verschiedenen Impfzentren sowohl Impfstoffe als auch sehr viele Termine für die Altersgruppe der Studierenden verfügbar.

Am KIT werden abhängig von der Verfügbarkeit des Impfstoffs vom medizinischen Dienst Mitarbeiter:innen und Studierende geimpft. Laut Aussagen des Bundesgesundheitsministeriums soll jede:r Impfwillige, auch Studierende, „bis in den Sommer“ ein Impfangebot in einer Arztpraxis oder einem Impfzentrum bekommen können.

Zu den wichtigsten Fragen rund um das Thema Corona-Schutzimpfung haben wir vom Gesundheitsmanagement am KIT einige Informationen zusammengestellt:

Wo finde ich allgemeine Informationen zur Corona-Schutzimpfung?

Zuverlässig recherchiertes Basiswissen zum Thema Impfung bspw. zugelassene Impfstoffe, Aufklärung zum Impftermin:

infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung.html [Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung]

zusammengegencorona.de/impfen [Bundesministerium für Gesundheit]

Vertiefte Informationen zu einzelnen Impfstoffen (Schutzwirkung, Nebenwirkungen, Unterschiede mRNA-/Vektor-Impfstoffe), praktische Tipps rund um Impfung und Impftermin:

test.de/Impfung-gegen-Corona [Stiftung Warentest, neutrale unabhängige Test-Institution]

Wie bekomme ich einen Impftermin?

Impfen ohne Termin

Aktuell gibt es in Karlsruhe zahlreiche Möglichkeiten, sich unkompliziert ohne Termin impfen zu lassen. Mehr dazu unter folgendem LINK.

In Baden-Württemberg finden derzeit zudem überall spontane Impfaktionen vor Ort statt. Zu vielen könnt Ihr spontan und ohne Termin kommen. Informiert Euch auch auf der Website Eurer Stadt oder unter dranbleiben-bw.de.

Impfzentren

Die Stadt Karlsruhe bietet Schnellentschlossenen über das Portal impfen-ka.de kurzfristig Impftermine im Kreisimpfzentrum Schwarzwaldhalle an. Dort wählst Du einen freien Termin aus, gibst Dein Geburtsdatum und Deine Email-Adresse ein und klickst auf ‘Reservieren‘ und Dein Termin ist gebucht.

Derzeit wird im Kreisimpfzentrum Karlsruhe der mRNA Impfstoff von Moderna (Spikevax) eingesetzt.

Da die Impfung von den Bundesländern und vor Ort von den Kommunen oder Landratsämtern organisiert wird, unterscheiden sich bei den Impfzentren Vorgehensweisen. Alle Länder stellen auf ihren Websites entsprechende Informationen bereit. Bundesweit können Termine in Impfzentren über den Patientenservice mit der Telefonnr. 116117 (Nr. ohne Vorwahl wählen) gebucht werden. In Baden-Württemberg erfolgt die Terminvergabe zusätzlich online über die Plattform impfterminservice.de.

Momentan variiert allerdings sowohl über die Internetplattform als auch den Telefonservice die Terminverfügbarkeit sehr stark. Aktuell sind jedoch viele Termine verfügbar.

Um die Impfterminbuchung etwas zu erleichtern, haben sich einige Hilfsmittel etabliert:

ImpfterminÜbersicht.de

Hier wird einem eine Impfterminübersicht von Impf-Einrichtungen geboten, wann und wie man am Wahrscheinlichsten einen Termin bekommt.

Man muss zuerst das Bundesland und die Altersgruppe auswählen und bekommt dann die Impfzentren und Arztpraxen angezeigt. Diese können nach Entfernung oder verfügbaren Terminen sortiert werden. Bevorzugte Einrichtungen kann man mit Sternchen als Favoriten markieren und für diese eine Tonbenachrichtigung abspielen lassen. Wer jetzt wieder mehr unterwegs ist, kann sich auch die Impftermin App herunterladen. So muss man nicht jeder Zeit bereit sein und bekommt nebenher mit, wenn ein Termin frei wird.

impfterminradar.de

Auf der Website werden Impfzentren und Arztpraxen mit verfügbaren Terminen nach bestimmten Kriterien (bspw. Entfernung zum Wohnort, Altersgruppe) im 10-sekündigen Rhythmus aktualisiert und es kann auch eine entsprechende Terminvereinbarung umgesetzt werden. Bei verfügbaren Terminen kann eine Benachrichtigung (via Mail oder auch akustisch) aktiviert werden.

Arztpraxen

Die Arztpraxen organisieren ihre Impfterminvergabe überwiegend selbst per Telefon oder digitaler Terminbuchung und erstellen oft Wartelisten. Teilweise sind Arztpraxen auch auf der Plattform ImpfterminÜbersicht.de vertreten. In letzter Zeit scheint die Impfterminvergabe über die Arztpraxen zunehmend unkomplizierter, da ausreichend Impfstoff vorhanden ist.

Für spontane Impfwillige lohnt sich ein Blick auf die Website sofort-impfen.de, dort werden kurzfristig übrig gebliebene Impfdosen von Ärzt:innen in der Nähe vermittelt.

Icons made by flaticon.com

Ein Gedanke zu „Informationen zur Corona-Schutzimpfung für Studierende

Schreibe einen Kommentar